Aktuelle Ausgabe

Ausgabe 1-2 / 2021 © Lefay Resorts
Ausgabe 1-2 / 2021   © Lefay Resorts

Spa Lounge

© Four Seasons Florence
© Four Seasons Florence

Social Media


Folgen Sie uns



Apps & Digitales ABO!

ACHTUNG NEU!
Sie können WELLNESS WORLD Business jetzt ganz bequem überall unterwegs auf Ihrem iPhone, iPad oder Android Smartphone lesen. Sie müssen nur entweder auf den Austria Kiosk gehen, oder die iOS App im  App-Store bzw. die Android App herunterladen und schon geht´s los!

ePaper

Falls Sie WELLNESS WORLD Business digital lesen wollen dann klicken Sie auf einen der Links Issuu

Newsletter

Sie würden gerne regelmäßig Informationen von uns erhalten? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

Termine


European HEALTH & SPA AWARD 2022

Die Oscars der Wellness- & Spa-Branche
Auszeichnung für die Besten! 

Im November 2022
Ort: wird bekannt gegeben

Eine unabhängige Jury hat nach einem zweistufigen Verfahren die besten europäischen Spas, Thermen, Day Spas, Kuranstalten, Medical Spas, Treatments und innovativsten Produkte ausgewählt.
Informationen zu den Nominierten und Gewinnern von 2021 unter www.health-spa-award.com


Interbad 2022
Internationale Fachmesse für Schwimmbad, Sauna und Spa mit Kongress für das Badewesen

Vom 25. - 28.10.2022
Ort: Messe Stuttgart

Weitere Informationen auf der Webseite

­­­­­­­­­­


News

Verschiedene Gesundheitseinrichtungen, egal ob Arztpraxis, Krankenhaus oder Pflegeheim, aber auch Spas und Thermen - alle brauchen sie nun ein neues...

Weiterlesen

Das Ende 2019 eröffnete Paracelsus Bad & Kurhaus mit einer Tradition von 150 Jahren ist ein außergewöhnliches Objekt. Das fünfgeschossige Gebäude...

Weiterlesen

Da die Schutz- und Hygienemaßnahmen rund um den Coronavirus noch länger ein wichtiges Thema im Bereich Kundenkontakt bleiben werden, haben die...

Weiterlesen

Unternehmen und öffentliche Einrichtungen sind eventuell im Zuge der Covid-19 Pandemie auch auf technische Lösungen angewiesen. Auf Basis der...

Weiterlesen

Nach der Homeoffice-Zeit stehen Arbeitgeber*innen vor der Frage, wie das Arbeiten im Team mit räumlicher Distanz überhaupt möglich ist. Vor allem...

Weiterlesen

In Krisenzeiten wie der aktuellen COVID-19 Pandemie sind Perspektiven für die Zukunft gefragt. Viele möchten wissen, wie es weitergehen kann?! Eine...

Weiterlesen

Die Corona-Krise zeigt, wie sich Menschen im Netz solidarisieren und sich gegenseitig unterstützen. Jedoch ist das leider nur eine Seite, die andere...

Weiterlesen

In „normalen“ Zeiten müssen Spas immer strengstens verwaltet werden. Mit dem Ende der Beschränkungen aufgrund der COVID19-Pandemie sind die Zeiten...

Weiterlesen

Hoteleigentümer*innen wie auch Manager*innen stehen derzeit vor großen Herausforderungen, die einzigartig in der neuesten Geschichte seit dem zweiten...

Weiterlesen

Seit dem 25. Mai öffneten sich die Türen der Beherbergungsbetriebe und Hotels in Deutschland für Reisende aus allen deutschen Bundesländern. Die...

Weiterlesen

„Mitarbeiter*innen-Management, also die richtigen Mitarbeitenden zu finden und zu binden, ist in den vergangenen Jahren zu einer der zentralen...

Weiterlesen

Das Tourismus- und Verkehrspaket der Europäischen Kommission ist sehr zu begrüßen, da es auf europäischer Ebene restriktive Maßnahmen erleichtert und...

Weiterlesen

Der in der Schweiz liegende Chenot Palace Weggis öffnete seine Tore am 11. Juni. Die Chenot Methode® kennt man hauptsächlich in Italien und...

Weiterlesen

Das Jahr 2020 ist eines, das uns vor neue Herausforderungen und große Ungewissheiten stellt. Genau aus diesem Grund war es den Veranstaltern des Forum...

Weiterlesen

Umstände wie unter Corona haben wir noch nicht erlebt. Wer ein gutes soziales und wirtschaftliches Netz hat, ist noch glimpflich davon gekommen, doch...

Weiterlesen

Warum der Coronavirus wo ausbricht und warum die Mortalitätsrate an manchen Orten höher ist als an anderen, ist noch nicht restlos geklärt. Einige...

Weiterlesen

Die Österreichische Hoteliervereinigung, kurz: ÖHV, nimmt die Empfehlungen und Richtlinien der Bundesregierung genau unter die Lupe. Auch die...

Weiterlesen

Die bereits vollzogenen Lockerungen nach den Pandemie-Beschränkungen wurden in vielen Bereichen schon lange herbeigesehnt. Die Möglichkeit, den...

Weiterlesen

Die Krise hat ein Ausmaß erreicht, das selbst viele ExpertInnen niemals angenommen hätten, und wir fragen uns, wie das passieren konnte.

Hier...

Weiterlesen

Das Geschäft mit den Kosmetika boomt. In schier endlosen Regalen reihen sich Tiegel, Fläschchen und Tuben und warten nur auf die willigen Käufer, die...

Weiterlesen

Am 18. November war der Welt-Antibiotikatag – und die Donau-Universität Krems lud zum Pressegespräch, um erneut Bewusstsein in der Öffentlichkeit zu...

Weiterlesen

Das Jazz at Lincoln Center Orchestra eint die wohl besten SolistInnen, EnsemblemusikerInnen und Arrangeure in der heutigen Jazz-Welt. Für die...

Weiterlesen

Das Wiener Design-Hotel Das Triest im hippen Freihausviertel trägt jetzt Hauben: Für das Bistro Porto gibt es 1 Gault-Millau-Haube, das Restaurant...

Weiterlesen

Die Wiener Kaffeesieder bitten am 14. Februar 2020 zum 63. Mal in die ehrwürdige Hofburg, um eine rauschende Nacht im Zeichen der Wiener...

Weiterlesen

Die BEAUTY Düsseldorf 2020 öffnet von 6. bis 8. März 2020 ihre Türen und präsentiert FachbesucherInnen ein vielfältiges Angebot an neuen Produkten,...

Weiterlesen

Im November und Dezember 2019 präsentierte die Psychiaterin und Psychoanalytikerin Regina Hofer im Spektakel Wien ihr neues Soloprogramm „Marizza...

Weiterlesen

Das Wipptal bietet mit seinen 70 Kilometern an Winterwanderwegen viel Raum zum Abschalten und Durchatmen. Wenn Sie in der Natur sanft entschleunigen...

Weiterlesen

Das Sans Souci in der Wiener Burggasse bietet seinen Gästen mit seinen 63 Zimmern und Suiten, seinen zwei Longstay-Apartments und dem hoteleigenen...

Weiterlesen

Gesundheit, Wellness & Tourismus: Welche Daten sind gut genug?

Teil II – Wir bringen den zweiten Teil zu unserer Serie über die Zahlen und Daten aus dem Gesundheitstourismus.

© Lindner Golf Resort Portals Nous Mallorca

© Lindner Golf Resort Portals Nous Mallorca

Bei der Schätzung der Auswirkungen handelt es sich eben nur um eine Schätzung: Analytische Instrumente und Ansätze können eine gute Einschätzung der betreffenden Auswirkungen geben, aber wir können keine Gesamtbewertung abgeben.
Die Definition und Abschätzung der Auswirkungen bestimmter Industriezweige ist nicht das Ziel. Um die wahrscheinlichen wirtschaftlichen Auswirkungen zu berücksichtigen, werden sogenannte Satellitenkonten erstellt, die Informationen und Erkenntnisse liefern. Die Idee von Satellitenkonten ist, dass sie nur den Nettomehrwert in jeder Phase der Bewertung berücksichtigen, daher verhindern sie Doppelzählungen. Die von der OECD empfohlene Methodik (2008) berücksichtigt beim tourismusspezifischen Satellitenkonto Daten der Nachfrageseite (der Erwerb von Waren und Dienstleistungen durch BesucherInnen während einer Tourismusreise) wie auch Daten der Angebotsseite (der Wert von Waren und Dienstleistungen, die von der Industrie als Reaktion auf die Besucherausgaben erbracht werden). Mehr dazu im Detail in der kommenden Ausgabe.
Nehmen wir an, dass ein Gast EUR 100,00 für eine Massage im Spa bezahlt. Um diesen Service zur Verfügung zu stellen, müsste das Spa Materialien, Personal u. v. m. einkaufen. In unserer Annahme kauft das Spa Vorräte für EUR 85,00. Um den Ertrag des Spas zu errechnen, würden nur die  EUR 15,00 als Mehrwert des Spas dem Modell hinzugerechnet. Die EUR 85,00 würden auf die einzelnen Spa-Lieferanten verteilt werden. Ein ähnlicher Ansatz und eine ähnliche Methodik wären notwendig, um die Auswirkungen von Wellnessaktivitäten genauer zu definieren. Dies würde jedoch die Erhebung riesiger Datenmengen in jedem Land erfordern. Da Länder keine Informationen über Wellness-Aktivitäten in standardisierter Weise sammeln, wäre die Definition eines Wellness-Satellitenkontos ein Mammut-Job auf Länderebene. Gibt es genügend Informationen, kann so ein Modell auf lokaler Ebene erstellt werden.
Aufgrund der sehr komplexen Eingabeanforderungen wurden nur einige Pilotstudien auf lokaler Ebene durchgeführt. Das Auswirkungsmodell auf lokaler Ebene sammelt Informationen über die Ausgaben der Gäste. Drei Hauptkategorien sollten berücksichtigt werden:

  • Direkte Auswirkungen: Tourismusausgaben bei den Tourismusdienstleistern und Reiseveranstaltern.
  • Indirekte Auswirkungen: Tourismusausgaben bei anderen Wirtschaftsorganisationen des Reiseziels (z. B. Bekleidungsindustrie, Post) und Umsatz der Lieferanten an die Tourismusdienstleister des Reiseziels.
  • Induzierte Auswirkungen: alle anderen Auswirkungen, die sich aus den sich vervielfachenden Auswirkungen ergeben, d.h., Ausgaben von Geschäftspartnern und Organisationen, die sich die indirekten Auswirkungen teilen.

Der wichtigste Input für dieses Modell ist insbesondere die Ausgabenstruktur. Und genau da können die Wellness- und / oder Spa-Ausgaben den Unterschied machen.
Das folgende Beispiel gibt eine Einführung, wie so eine Verteilung verstanden werden kann. Während Fall #1 einen relativ hohen Aufwand für Wellness-Dienstleistungen darstellt und ein Reiseziel mit starken Wellness-Interessen beschreibt, stellt Fall #2 ein Ziel mit minimalen Gastausgaben für Wellness-Dienstleistungen dar.

 

Ausgabenart

Ausgabenstruktur #1 (% von 100)

Ausgabenstruktur #2

(% von 100)

Unterkunft

44

40

Mahlzeiten vor Ort

12

15

Transport / Verkehrsmittel

3

3

Kraftstoff

1

1

Lebensmittel, Getränke

5

10

Sonstige Waren

14

17

Wellness

14

3

Kultur, Sport, andere Erholung

7

11

 

Die Zuordnung der Gastausgaben ist keine leichte Aufgabe. Es gibt mehrere Faktoren, die bei der Datenerhebung berücksichtigt werden müssen. Vergessen Sie nicht, dass zunächst die Klassifizierung der Dienstleistungen harmonisiert werden muss.
Beispiel: Die Teilnahme an einem Yoga-Kurs gehört zu Erholung, Sport, oder zu Wellness? Ein weiterer kritischer Punkt ist die Saisonalität. Jedes solide Ausgabenmodell würde ausgabenbezogene Informationen von Gästen für mindestens ein Jahr sammeln. Dies würde sicherstellen, dass jede Jahreszeit vertreten wäre und die Durchschnittswerte auch die Höhen und Tiefen einschließen würden. Die Datenerhebung läuft jedoch meist nicht ein Jahr lang, und Schätzungen basieren auf zufällig gesammelten Daten.
Eine solche systematische Datenerhebung würde Destinationsmanagement-Organisationen und Anlagenbetreibern bzw. Wellness-Unternehmen helfen. Es gibt einen signifikanten Unterschied zwischen d. Wellness-TouristIn, derern / dessen Reise-Hauptmotivation durch die Wellness-Dienstleistungen definiert wird, die sie /er bucht, und jener / jenem, dessen Ausgabenzusammensetzung eindeutig belegt, dass Wellness kein Hauptbestandteil der Reise ist.
Einige Wellness-Ausgaben, wie eine Eintrittskarte für ein historisches Thermalbad oder eine entspannende Massage, können StadttouristInnen nicht zu Wellness-TouristInnen machen. Deshalb ist der Begriff „sekundärer Wellness-Tourist“ des Global Wellness Institute irreführend. Jede beteiligte Partei würde von einem optimierten Datenerfassungsansatz profitieren. Gäste, die für Wellness Geld ausgeben, liefern wichtige Beiträge zur lokalen Wirtschaft. Sie würden aber einen ganz anderen Kommunikations- und Managementansatz erfordern, als jene, deren primäre Motivation „Wellness-definiert“ ist, wie dies bei den Wellness-TouristInnen der Fall ist.

 

Empfohlene Quellen
OECD: Tourism Satellite Account: Recommended Methodological Framework: oecd.org
Eurostat: European Implementation Manual on Tourism Satellite Accounts (TSA): ec.europa.eu
UNWTO: Tourism Satellite Account (TSA) - Data Worldwide Summary: statistics.unwto.org

 

Autor:
Dr. László Puczkó, CMC
Health Tourism Worldwide (CEO & Co-founder)
htww.life

 

 

© WELLNESSWORLD Business 1/2020