Aktuelle Ausgabe

Ausgabe 3-4 / 2020 © Pixabay.com
Ausgabe 3-4 / 2020   © Pixabay.com

Spa Lounge

© Four Seasons Florence
© Four Seasons Florence

Social Media


Folgen Sie uns



Apps & Digitales ABO!

ACHTUNG NEU!
Sie können WELLNESS WORLD Business jetzt ganz bequem überall unterwegs auf Ihrem iPhone, iPad oder Android Smartphone lesen. Sie müssen nur entweder auf den Austria Kiosk gehen, oder die iOS App im  App-Store bzw. die Android App herunterladen und schon geht´s los!

ePaper

Falls Sie WELLNESS WORLD Business digital lesen wollen dann klicken Sie auf einen der Links Issuu / Yumpu

Newsletter

Sie würden gerne regelmäßig Informationen von uns erhalten? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

Termine

5. Pioneers of Change Online Summit
Von 11. bis 23. März 2021

Wandel bewirken im Angesicht von Krise und Kollaps:

Visionär*innen und Zukunftsgestalter*innen wie Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus, UN-Friedensbotschafterin Jane Goodall, Autor und Hirnforscher Gerald Hüther, Regisseurin Teresa Distelberger, Ökonomie-Professorin und Erfinderin der Donut-Ökonomie Kate Raworth uvm.

Anmeldung


European HEALTH & SPA AWARD 2021

Die Oscars der Wellness- & Spa-Branche
Auszeichnung für die Besten! 

Im Oktober 2021
Ort: wird bekannt gegeben

Eine unabhängige Jury hat nach einem zweistufigen Verfahren die besten europäischen Spas, Thermen, Day Spas, Kuranstalten, Medical Spas, Treatments und innovativsten Produkte ausgewählt.
Informationen zu den Nominierten und Gewinnern von 2019 unter www.health-spa-award.com


Interbad 2021
Internationale Fachmesse für Schwimmbad, Sauna und Spa mit Kongress für das Badewesen

Vom 21. - 24.09.2021
Ort: Messe Stuttgart

Weitere Informationen auf der Webseite

­­­­­­­­­­


BEAUTY DÜSSELDORF 2022

Internationale Fachmesse für Kosmetik, Beauty & Wellness

Vom 4. bis 6. März 2022
Ort: Messe Düsseldorf

Information & Anmeldung: www.beauty.de

Hygiene-Maßnahmen (Checkliste)

News

Nachdem wir uns im 1. Teil mit allen wichtigen Informationen zur aktuellen Krise beschäftigt haben, geht es nun um Maßnahmen, Führungskompetenzen,...

Weiterlesen

Neuheiten für private Pools, öffentliche Anlagen und Hotelschwimmbäder präsentiert die Aquanale 2019, die Internationale Fachmesse für Sauna, Pool und...

Weiterlesen

Lovibond®, der Spezialist für Wasseranalytik und Farbmessung mit dem Sitz in Dortmund, wird ab sofort noch internationaler – auch online. In 160...

Weiterlesen

Neue Wärmepumpe statt alter Ölheizung: Förderungen der Bundesländer und der KNV Sanierungsbonus bringen Vergünstigungen für jene Besitzer alter...

Weiterlesen

Metasuchmaschinen – einer der wichtigsten Marketingkanäle in der Reisebranche? Ja, wenn man den aktuellen Untersuchungen glauben darf. Als Trivago,...

Weiterlesen

Trends im Management und Design von Sport- und Freizeitstätten bietet der 26. IAKS Kongress von 5. bis 8. November 2019 in Köln.  Der IAKS-Kongress...

Weiterlesen

Raumbeduftung und Duftmarketing – angenehme Düfte steigern das Wohlbefinden, auch von KundInnen und Gästen. Wissenschaftliche Untersuchungen z. B. der...

Weiterlesen

Die Krise hat ein Ausmaß erreicht, das selbst viele ExpertInnen niemals angenommen hätten, und wir fragen uns, wie das passieren konnte.

Hier...

Weiterlesen

Ist Wellness eine Branche, ein Geschäftsfeld, ein Sektor oder ein eigener Markt? Oder nichts von dem? Die Zahl der Google-Treffer zu „Wellness“ lässt...

Weiterlesen

Im 2. Teil zum Thema Spa-Management wollen wir uns diesmal dem Service und der Zufriedenheit der KundInnen widmen. Wie lässt sich Kundenzufriedenheit...

Weiterlesen

Unternehmertum im Dienste des Gemeinwohls steht ganz im Zentrum der 8. Ausgabe des Zermatt Summit, der von 12. bis 14. September 2019 stattfand. Über...

Weiterlesen

In einem der ältesten Privatclubs Londons, dem legendären The Arts Club – 1863 von Charles Dickens mitbegründet und gelegen in der Dover Street –,...

Weiterlesen

Überraschend übernahm die Tiroler Hoteliers-Familie Mauracher aus Hinterthiersee das traditionsreiche Haus. Denn das Hotel Paierl war das erste in Bad...

Weiterlesen

Im Sommer 2019 hat Irlands erstes Wald-Spa eröffnet, das Aqua Sana Spa im Longford Forest. Das neuartige Waldkonzept wurde von Sparcstudio in...

Weiterlesen

Dem boomenden Gesundheitstourismus widmet sich der III. European Health Prevention Day von 18.–19. November 2019 im Rathaus in Wiesbaden. ExpertInnen...

Weiterlesen

Astrologie und heilende Kristalle – die neue Religion? Ein spiritueller Lebensstil statt traditionellem Glauben? Weltweit boomen Astrologie,...

Weiterlesen

Waldbaden, der neue Trend auch in der Nähe von Wien. Erholung im Wald bietet bis Herbst das 4-Sterne Superior Schlosspark Mauerbach Resort & Spa und...

Weiterlesen

Europe-Active organisierte im April erstmals im Rahmen des European Health and Fitness Forum das EFAF in Köln, wo sich führende VertreterInnen der...

Weiterlesen

Derzeit können sich Interessierte zum Kongress für Integrative Medizin anmelden, der vom 13. bis zum 15. September in Barcelona stattfinden wird. Bis...

Weiterlesen

Rückenschmerzen sind zahlreichen Studien zufolge mittlerweile die häufigste Volkskrankheit in Österreich. Dabei gibt es eine natürliche Prophylaxe...

Weiterlesen

Ab 1.1.2020 soll nach dem Sozialversicherungs-Organisationsgesetz die Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft (SVA) und jene der BäuerInnen...

Weiterlesen

Das Arborea Marina Resort Neustadt begeistert seine Gäste nicht nur mit seiner Panoramasauna und dem zweistöckigen Saunahaus, sondern nun auch mit der...

Weiterlesen

Acht Gasthäuser und Restaurants nehmen heuer wieder am KunstKulinarik-Projekt teil, bei dem Wände oder Gärten mit den Werken von MalernInnen,...

Weiterlesen

Vom 27. März bis 11. August 2019 können sich Kunstfans im Rahmen einer Ausstellung im Tate Britain Museum mit der Beziehung zwischen Van Gogh und...

Weiterlesen

Gleich zu Beginn der Festwochen erwarten Sie zwei beeindruckende Produktionen, in denen sich die Performancekünstlerin Angélica Liddell und die...

Weiterlesen

Obiges ist in diesem Jahr das Motto des bereits etablierten Festivals in Krems an der Donau – Glatt & Verkehrt. Indes die Ballungsräume stetig...

Weiterlesen

Mit 58.000 FachbesucherInnen, die von der Messe gezählt und verlautbart wurden, aus 76 Ländern stellte die Leitmesse der Branche als internationales...

Weiterlesen

Die Kunst der Kalligraphie, auch „Shodo" genannt, können Interessierte nun mit Indigourlaub im Chiemgau erlernen. Vom 18. bis 21. Mai und vom 7. bis...

Weiterlesen

CSR – Marketing oder eine verantwortungsvolle Strategie?

Eine Perspektive aus einem Arbeitstrainingsprojekt. Wir wollen Ihnen anhand eines konkreten Projektes das Thema CSR (Corporate Social Responsibility) etwas näherbringen.

©nd3000 - stock.adobe.com

©nd3000 - stock.adobe.com

CSR – Corporate Social Responsibility – ist ein Label, das Unternehmen gerne für sich beanspruchen. Während viele Betriebe in ökologische Nachhaltigkeit investieren – und damit einen sozialen Mehrwert für die Gesellschaft als ihre Leistung betrachten –, gibt es wenige Initiativen, die sich tatsächlich sozialen Aspekten widmen. Abgesehen von durchaus relevanten Themen wie Work-Life-Balance für die MitarbeiterInnen, dem Schlagwort „familienfreundlicher Arbeitsplatz“ und Initiativen für die betriebliche Gesundheit werden selten Angelegenheiten aufgegriffen, die über die Unternehmensgrenze hinaus gesamtgesellschaftliche Bedeutung haben. CSR bedeutet aber gerade das: Verantwortung für diese Gesellschaft wahrzunehmen.

CSR und Politik – Unternehmenspolitik

Auf politischer Ebene wirkt sowohl die Europäische Säule sozialer Rechte als auch die Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention im Sinne der Verpflichtung zur Schaffung von inklusiven Rahmenbedingungen für Menschen mit Behinderungen. So ist für Unternehmen ein Mindestmaß an sozialem Verhalten vorgegeben. Das bedeutet allerdings noch nicht, auch gesellschaftliche Verantwortung wahrzunehmen. Unternehmenspolitik gestaltet die Zukunft von Gesellschaft und entscheidet darüber, welche Teilhabemöglichkeiten Individuen haben. Es ist eng gedacht, klassische Modelle von Leistungsfähigkeit und Ähnlichem an Menschen anzulegen und für den Rest alleinig den Staat zur Verantwortung zu ziehen. Immerhin sind viele Personen auch aufgrund der (zwischenmenschlichen) Dynamiken in Unternehmen erkrankt. Oft geht hier Erfahrung und Expertise verloren. Bewusstsein für psychisch erkrankte Angestellte im Unternehmen kann durchaus positiv sein – auch in betriebswirtschaftlicher Hinsicht.

Realitätsbewusstsein erfordert Klarheit

Soziale Einrichtungen, die wie INDI – Individualisiertes Arbeitstraining – mit Menschen im arbeitsmarktfernen Kontext arbeiten, akquirieren in Betrieben Arbeitstrainings, die es der jeweiligen Zielgruppe ermöglichen, Arbeitserfahrung zu sammeln, im Falle einer Berufsorientierung Neues auszuprobieren oder bereits bestehende Arbeitserfahrung nach einer Genesung zu aktualisieren. Dazu ist klare direkte Kommunikation notwendig. Es nützt niemandem, Dinge zu beschönigen; es geht darum, was jemand braucht – egal, ob es das einzustellende Individuum ist oder das Unternehmen selbst: Welche Anforderungen sind zu erfüllen? Welche Bedenken wirken auf beiden Seiten im Hintergrund? Aufgrund der transparenten Gespräche erhalten wir prägnante Feedbacks zu den Leistungen und der Wahrnehmung der Persönlichkeiten der Trainees. Das Ergebnis sind sowohl konkret fassbare Entwicklungsschritte für den oder die Trainee als auch positiv empfundene Veränderungen in den Betrieben. Wir haben gelernt, dass unsere KooperationspartnerInnen und jene Betriebe, die tatsächlich Arbeitsplätze zur Verfügung stellen, meist auch aus anderen als sozialen Gründen betroffenen Menschen eine Chance geben.

Effizienz, Kommunikation und Betriebsklima

Effizienz und Produktivitätssteigerung sind messbare Größen. Regelmäßig vollzogene Einschulungen auf einen Trainingsplatz machen zum einen ersichtlich, wo in den betrieblichen Prozessen etwas vereinfacht werden kann, zum anderen entlasten die Arbeitsaufgaben der Trainees das bestehende Team, das sich besser auf Kerntätigkeiten fokussieren kann. Kommunikation trägt auch zu Effizienzsteigerung bei. Die anfangs oft intensive Kommunikationsnotwendigkeit mit betroffenen Personen wirkt in die Beziehungen der MitarbeiterInnen hinein. So werden länger mitgetragene Missverständnisse aufgeklärt, Begegnungen im Team werden entspannter, was den Arbeitsprozess positiv beschleunigt und gleichzeitig harmonisiert. Die Tatsache, dass eine von einer Erkrankung betroffene Person in ein Team aufgenommen wird, hat auch Rückwirkungen auf die psychische Gesundheit der bestehenden MitarbeiterInnen. Gespräche in den Pausen, die bewusste Wahrnehmung dessen, wie bestimmte Menschen gelernt haben, auf ihre Stabilität zu achten, macht die integrierten Personen zu einer Art ExpertInnen der betrieblichen Gesundheit und sie sind mit ihrem Wissen wie ihrer Erfahrung vielleicht sogar effizienter und kostengünstiger als ein beliebiges Gesundheitsprogramm.

Entstigmatisierung

Tatsächlich bedeutet das Erkennen von sozialer Verantwortung durch Unternehmen, dass sich negative Haltungen zu psychischer Erkrankung verändern – alleine schon deswegen, weil sich die Grenze zwischen „krank“ und „gesund“ aufweicht. Unternehmensführende und jede/r einzelne MitarbeiterIn sind damit MultiplikatorInnen für einen Entstigmatisierungsprozess von psychisch erkrankten Menschen, indem sie erfahren, dass Menschen mit Beeinträchtigungen ihren Beitrag leisten wollen – und das auch hervorragend können.

 

Autor: Arno Plass, MA
Coach und Outplacer
INDI – Individualisiertes Arbeitstraining der Psychosozialen Zentren GmbH
Lehrbeauftragter der Universität Innsbruck

 

© WELLNESS WORLD Business 2/2019