Aktuelle Ausgabe

Ausgabe 1-2 / 2021 © Lefay Resorts
Ausgabe 1-2 / 2021   © Lefay Resorts

Spa Lounge

© Four Seasons Florence
© Four Seasons Florence

Social Media


Folgen Sie uns



Apps & Digitales ABO!

ACHTUNG NEU!
Sie können WELLNESS WORLD Business jetzt ganz bequem überall unterwegs auf Ihrem iPhone, iPad oder Android Smartphone lesen. Sie müssen nur entweder auf den Austria Kiosk gehen, oder die iOS App im  App-Store bzw. die Android App herunterladen und schon geht´s los!

ePaper

Falls Sie WELLNESS WORLD Business digital lesen wollen dann klicken Sie auf einen der Links Issuu

Newsletter

Sie würden gerne regelmäßig Informationen von uns erhalten? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

Termine


European HEALTH & SPA AWARD 2022

Die Oscars der Wellness- & Spa-Branche
Auszeichnung für die Besten! 

Im November 2022
Ort: wird bekannt gegeben

Eine unabhängige Jury hat nach einem zweistufigen Verfahren die besten europäischen Spas, Thermen, Day Spas, Kuranstalten, Medical Spas, Treatments und innovativsten Produkte ausgewählt.
Informationen zu den Nominierten und Gewinnern von 2021 unter www.health-spa-award.com


Interbad 2022
Internationale Fachmesse für Schwimmbad, Sauna und Spa mit Kongress für das Badewesen

Vom 25. - 28.10.2022
Ort: Messe Stuttgart

Weitere Informationen auf der Webseite

­­­­­­­­­­


News

Verschiedene Gesundheitseinrichtungen, egal ob Arztpraxis, Krankenhaus oder Pflegeheim, aber auch Spas und Thermen - alle brauchen sie nun ein neues...

Weiterlesen

Das Ende 2019 eröffnete Paracelsus Bad & Kurhaus mit einer Tradition von 150 Jahren ist ein außergewöhnliches Objekt. Das fünfgeschossige Gebäude...

Weiterlesen

Da die Schutz- und Hygienemaßnahmen rund um den Coronavirus noch länger ein wichtiges Thema im Bereich Kundenkontakt bleiben werden, haben die...

Weiterlesen

Unternehmen und öffentliche Einrichtungen sind eventuell im Zuge der Covid-19 Pandemie auch auf technische Lösungen angewiesen. Auf Basis der...

Weiterlesen

Nach der Homeoffice-Zeit stehen Arbeitgeber*innen vor der Frage, wie das Arbeiten im Team mit räumlicher Distanz überhaupt möglich ist. Vor allem...

Weiterlesen

In Krisenzeiten wie der aktuellen COVID-19 Pandemie sind Perspektiven für die Zukunft gefragt. Viele möchten wissen, wie es weitergehen kann?! Eine...

Weiterlesen

Die Corona-Krise zeigt, wie sich Menschen im Netz solidarisieren und sich gegenseitig unterstützen. Jedoch ist das leider nur eine Seite, die andere...

Weiterlesen

In „normalen“ Zeiten müssen Spas immer strengstens verwaltet werden. Mit dem Ende der Beschränkungen aufgrund der COVID19-Pandemie sind die Zeiten...

Weiterlesen

Hoteleigentümer*innen wie auch Manager*innen stehen derzeit vor großen Herausforderungen, die einzigartig in der neuesten Geschichte seit dem zweiten...

Weiterlesen

Seit dem 25. Mai öffneten sich die Türen der Beherbergungsbetriebe und Hotels in Deutschland für Reisende aus allen deutschen Bundesländern. Die...

Weiterlesen

„Mitarbeiter*innen-Management, also die richtigen Mitarbeitenden zu finden und zu binden, ist in den vergangenen Jahren zu einer der zentralen...

Weiterlesen

Das Tourismus- und Verkehrspaket der Europäischen Kommission ist sehr zu begrüßen, da es auf europäischer Ebene restriktive Maßnahmen erleichtert und...

Weiterlesen

Der in der Schweiz liegende Chenot Palace Weggis öffnete seine Tore am 11. Juni. Die Chenot Methode® kennt man hauptsächlich in Italien und...

Weiterlesen

Das Jahr 2020 ist eines, das uns vor neue Herausforderungen und große Ungewissheiten stellt. Genau aus diesem Grund war es den Veranstaltern des Forum...

Weiterlesen

Umstände wie unter Corona haben wir noch nicht erlebt. Wer ein gutes soziales und wirtschaftliches Netz hat, ist noch glimpflich davon gekommen, doch...

Weiterlesen

Warum der Coronavirus wo ausbricht und warum die Mortalitätsrate an manchen Orten höher ist als an anderen, ist noch nicht restlos geklärt. Einige...

Weiterlesen

Die Österreichische Hoteliervereinigung, kurz: ÖHV, nimmt die Empfehlungen und Richtlinien der Bundesregierung genau unter die Lupe. Auch die...

Weiterlesen

Die bereits vollzogenen Lockerungen nach den Pandemie-Beschränkungen wurden in vielen Bereichen schon lange herbeigesehnt. Die Möglichkeit, den...

Weiterlesen

Die Krise hat ein Ausmaß erreicht, das selbst viele ExpertInnen niemals angenommen hätten, und wir fragen uns, wie das passieren konnte.

Hier...

Weiterlesen

Das Geschäft mit den Kosmetika boomt. In schier endlosen Regalen reihen sich Tiegel, Fläschchen und Tuben und warten nur auf die willigen Käufer, die...

Weiterlesen

Am 18. November war der Welt-Antibiotikatag – und die Donau-Universität Krems lud zum Pressegespräch, um erneut Bewusstsein in der Öffentlichkeit zu...

Weiterlesen

Das Jazz at Lincoln Center Orchestra eint die wohl besten SolistInnen, EnsemblemusikerInnen und Arrangeure in der heutigen Jazz-Welt. Für die...

Weiterlesen

Das Wiener Design-Hotel Das Triest im hippen Freihausviertel trägt jetzt Hauben: Für das Bistro Porto gibt es 1 Gault-Millau-Haube, das Restaurant...

Weiterlesen

Die Wiener Kaffeesieder bitten am 14. Februar 2020 zum 63. Mal in die ehrwürdige Hofburg, um eine rauschende Nacht im Zeichen der Wiener...

Weiterlesen

Die BEAUTY Düsseldorf 2020 öffnet von 6. bis 8. März 2020 ihre Türen und präsentiert FachbesucherInnen ein vielfältiges Angebot an neuen Produkten,...

Weiterlesen

Im November und Dezember 2019 präsentierte die Psychiaterin und Psychoanalytikerin Regina Hofer im Spektakel Wien ihr neues Soloprogramm „Marizza...

Weiterlesen

Das Wipptal bietet mit seinen 70 Kilometern an Winterwanderwegen viel Raum zum Abschalten und Durchatmen. Wenn Sie in der Natur sanft entschleunigen...

Weiterlesen

Das Sans Souci in der Wiener Burggasse bietet seinen Gästen mit seinen 63 Zimmern und Suiten, seinen zwei Longstay-Apartments und dem hoteleigenen...

Weiterlesen

Beschallung als Wohlfühlfaktor

Die Beschallung im Hotel und Wellnessbereich prägt das Ambiente vor Ort maßgeblich. Die technischen Möglichkeiten sind vielfältig. Von Streamingdiensten und Audiodateien und worauf Sie bei der Planung achten müssen, lesen Sie in unserem Beitrag.

Entspannung pur – mit der richtigen Beschallung.© Haley Phelps/Unsplash

Mit allen Sinnen genießen – das wollen Gäste, wenn sie in ein Hotel oder einen Wellnesstempel einchecken. Ein Aspekt, der das Wohlbehagen maßgeblich beeinflusst, ist die Klangkulisse. Dass die Umgebungsgeräusche die Gesundheit und das Wohlbefinden stark beeinflussen können, bestätigen verschiedene Studien. So hat zum Beispiel Dr. med. Kurt Mosetter, Geschäftsführer des Zentrums für interdisziplinäre Therapien GmbH in Konstanz, Beobachtungen an Kindern unter dem Wahrnehmen von Vogelstimmen durchgeführt und ist dabei zu folgenden Ergebnissen gekommen: Es findet eine Entspannung der quergestreiften Muskulatur statt. Außerdem lässt sich eine Veränderung des Atemverhaltens beobachten: die Atemfrequenz sinkt bei Vertiefung der Atmung. Die Blickmotorik beruhigt sich und das Aufmerksamkeitsverhalten konzentriert sich auf eine gerichtete Aufmerksamkeit. Über die motorische Ruhe, die dank der Klangkulisse entsteht, eröffnet sich die Möglichkeit für das Lernen, kommt Mosetter zum Schluss. Andere Studien untersuchen die Wirkung von Beschallung auf das Kaufverhalten und kommen auch hier zum Schluss, dass die Geräuschkulisse auf das Verhalten der Konsumenten positiv und negativ wirken kann. Klänge und Töne beeinflussen also unsere Konzentration und sind auch maßgebend dafür, ob von Gästen eine entspannte Atmosphäre wahrgenommen wird oder nicht. Musik und Töne unterstützen nicht zuletzt die emotionale Identifikation der Gäste mit einer Marke und ermöglichen die gewünschte Positionierung.

Laienhafte Beschallung ist kontraproduktiv

Für den Betreiber bedeutet das, dass die Beschallung nicht vernachlässigt werden sollte. Technisch bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, Töne und Klänge ins Spa oder Hotel zu integrieren. Um eine sinnvolle Beschallung gewährleisten zu können, muss diese professionell geplant werden. Es ist nicht damit getan, eine Stereoanlage aufzubauen. Im Gegenteil, die laienhafte Installation von Beschallung kann auch kontraproduktiv sein. Denn Klänge und Töne müssen auf die Umgebung und die baulichen Gegebenheiten abgestimmt werden. Wer erfolgreich eine Beschallungsanlage planen oder installieren will, benötigt daher nicht nur tiefgehende Kenntnisse über Verstärker, Lautsprecher oder DSP-Prozessoren, sondern auch ein breites Fachwissen und sehr viel Erfahrung beim Thema Akustik. In komplexen Projekten werden daher Fachplaner für die Bereiche Bauphysik, Raumakustik, Elektroakustik, allgemeine Elektrotechnik und Haustechnik eingesetzt. Die Experten werden zunächst eine Ist-Analyse durchführen und die vorhandene Geräuschkulisse genau analysieren, bevor es an die Beschallung geht. Ist die Klimaanlage zu hören? Scheppert Geschirr im Hintergrund? Wie laut sind die Gespräche der Gäste zu hören? Um einen ersten Eindruck der Umgebungsgeräusche zu bekommen, können verschiedene Apps helfen, wie zum Beispiel der Sound Meter (gratis erhältlich im App Store), der die Umgebungslautstärke in Dezibel misst und auch gleich Vergleichswerte zur Verfügung stellt. Je nach Ergebnis können unterschiedliche Maßnahmen, wie der Einsatz von Absorbern zum Beispiel in Form von speziellen Akustikstoffen oder Schaumstoffplatten, den Klang im Raum deutlich verbessern.

Vielfältige Technik

Ist die Raumakustik optimiert, können Lautsprecher elegant in die Gebäudearchitektur integriert werden. Von der Montage in Decken, Wänden und Nassbereichen bis hin zur Montage unter Wasser, ist alles möglich. Aufgeteilt in verschiedene individuell bespielbare Zonen, beschallen oder berieseln die Anlagen Badelandschaften sowohl innen als auch außen, Spa-Zonen wie auch Behandlungsräume unabhängig voneinander mit sanften Klängen und stimmungsvoller Musik. Als Musikquellen kommen Tuner, Webradio, Compact Disc oder Mediaserver in Frage. Außerdem kann Audio heute auch von verschiedenen Anbietern selektiv gestreamt werden. Die Steuerung erfolgt ganz einfach über individuell gestaltete Touchscreen Displays, klassische Drehregler und Schalter oder einen Empfangscomputer. Besonders zu beachten ist, dass die Klänge auch für die gewerbliche Nutzung lizensiert sein müssen. „Viele streamen zum Beispiel über den bekannten Streamingdienst Spotify ihre Musik. Dabei geht aus den Bestimmungen des Anbieters klar hervor, dass die Musik nur privat genützt werden darf. Auf der sicheren Seite ist man nur mit lizensierten Klängen und Musik“, sagt Christian Wagner, Sales Manager von Gastro Media GmbH.

Auf eine gute Mischung kommt es an

Bei der Musikauswahl sollte auf monotone Playlisten und endlose Musikschleifen tunlichst verzichtet werden. Stattdessen kann eine abwechslungsreiche, harmonische Musikauswahl die Stimmung heben, Entspannung fördern und die Kauflaune steigern. Auch Naturtöne können gespielt werden und bieten sich gerade im Spa an. Daniel Lathan, Geschäftsführer der Sonami AG, die solche Naturtöne zum Stream anbietet und damit schon den European Health & Spa Award gewinnen konnte, sagt: „Im Bereich Beschallung mit Naturtönen müssen Technologie (Mikrofone), raumakustische Wirkung (Klangverhalten des Raumes) und Beschallung (Lautsprecher) perfekt miteinander harmonieren. Wenn dies gegeben ist, dann empfinden wir „reale" Klangumgebungen aus der Natur als extrem angenehm. Niemand würde auf die Idee kommen, bei einem Waldspaziergang das Klangumfeld als störend zu empfinden. Raum, Akustik und Klang sind immer eine Einheit. Wenn alles perfekt harmoniert, dann sind natürliche Klangumgebungen eine sehr gute Möglichkeit, Entspannungsprozesse zu begünstigen. Meeresrauschen, ein morgendliches Vogelkonzert oder das sanfte Plätschern eines Gebirgsbaches sind nicht derart geschmacksgeprägt wie bestimmte Musikrichtungen."

Wer auf Musik aber nicht verzichten will und Naturtönen vorzieht, kann bei den verschiedenen Anbietern lizensierter Stücke in der Regel aus verschiedenen vorgefertigten Playlists auswählen, die auf den Zweck abgestimmt wurden. Wagner: „Die Betreiber kennen ihre Kunden am besten und können aus Playlists wie „Chillout“ oder „Wellness Ambient“ und ähnliche die optimalen Klänge auswählen. Wichtig ist, für eine gewisse Abwechslung zu sorgen.“ Abschließend sagt Lathan: „Unser Hörorgan ist das sensibelste Organ und bereits im Mutterleib ist es das Erste, das sich entwickelt und das Einzige, das bereits vor der Geburt voll ausgeprägt ist und nicht weiter „wächst". Das Hören wird leider in Wellness- und Spabereichen kaum berücksichtigt.“

 

[Infobox:]

Checkliste zur Planung einer Beschallungsanlage
Wenn Sie eine Beschallungsanlage planen, hilft folgende Checkliste bei der Vorbereitung auf das Gespräch mit dem Experten:
A) Nutzungsart:
1. Welche Art von Beschallungssystem suchen Sie?

  • Fest installiertes System
  • Mobile Komplettanlage

2. Um welche Räumlichkeiten handelt es sich?

  • Konferenzraum, Besprechungsraum
  • Sportstätte, Mehrzweckhalle
  • Restaurant
  • Spa

3. Finden Veranstaltungen statt?

  • Vorträge, Präsentationen
  • Konzerte & Live-Musik
  • Shows/Events
  • Diskussionsrunden/Podium
  • Ansprachen, Moderationen

B) Raumakustik:

1. Wo liegt die zu beschallende Fläche?

  • in einem geschlossenen Raum
  • im Freien

2. Wie groß sind die zu beschallenden Flächen?

  • Höhe, Breite, Tiefe, Fläche

3. Geometrische Form der zu beschallenden Fläche

  • eckig, rund, andere

4. Wie viele Personen werden im Schnitt beschallt?

 

C) Bedienung:

1. Wer bedient das Beschallungssystem?

  • Fachkundiges Personal
  • Semiprofessionelles Personal
  • Nicht-fachkundiges Personal

2. Welche Tonquellen sollen wiedergegeben werden?

  • Audiostream (WLAN, Bluetooth)
  • CD/DVD-Player
  • Internetradio
  • MP3-Player
  • Netzwerk (Medienserver)
  • PC/Laptop
  • Plattenspieler
  • Radio (analog)
  • USB-Verbindung (z. B. Stick oder externe Festplatte)
     

© WELLNESS WORLD Business 1/2019