Aktuelle Ausgabe

Cover Ausgabe 3/2018, © Hotel Waldhaus Flims

Spa Lounge

© 1711 Ti Sana

Social Media


Folgen Sie uns



Apps & Digitales ABO!

ACHTUNG NEU!
Sie können WELLNESS WORLD Business jetzt ganz bequem überall unterwegs auf Ihrem iPhone, iPad oder Android Smartphone lesen. Sie müssen nur entweder auf den Opens external link in new windowAustria Kiosk gehen, oder die Opens external link in new window Android App bzw. im Opens external link in new windowApp-Store die IOS-App herunterladen und schon geht´s los!

ePaper

Falls Sie WELLNESS WORLD Business digital lesen wollen dann klicken Sie auf den undefinedLINK!

Termine

VIVANESS 2019

Internationale Fachmesse für Naturkosmetik

Vom
Ort: NürnbergMesse

Information & Anmeldung: www.vivaness.de


BIOFACH 2019

Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel
Vom
Ort: NürnbergMesse

Information & Anmeldung: www.biofach.de


European HEALTH & SPA AWARD 2019

Auszeichnung für die Besten! 
Am Juni 2019

Eine unabhängige Jury hat nach einem zweistufigen Verfahren die besten europäischen Spas, Thermen, Day Spas, Kuranstalten, Medical Spas, Treatments und innovativsten Produkte ausgewählt.
Informationen zu den Nominierten und Gewinnern von 2018 unter www.health-spa-award.com


Spa Camp

Oktober 2018

Das SpaCamp, Ideenwerkstatt für Spa- und Wellnessunternehmen
Weitere Informationen, Anmeldung unter www.spacamp.net


Interbad 2018

23. - 26.10.2018

Internationale Fachmesse für Schwimmbad, Sauna und Spa mit Kongress für das Badewesen
Weitere Informationen auf der Opens external link in new windowWebseite

News

Die EU-Wahl steht vor der Tür und wir sind aufgerufen, unsere Stimme für die besten Kandidaten abzugeben. Doch fühlen Sie sich in der Politik durch...

Weiterlesen

Sehr geehrte/r LeserIn,

ein bewegtes Jahr liegt hinter uns mit vielen spannenden Themen im Magazin, oder beim European SPA EVENT und viele strahlende...

Weiterlesen

Seit knapp einem Jahr gilt das Energieausweisvorlagegesetz (EAVG), das Hauseigentümer dazu verpflichtet, den Heizwärmebedarf und den...

Weiterlesen

Die Konferenz "Enter 2014", organisiert von der International Federation for Information Technology and Travel and Tourism (IFITT) steht unter dem...

Weiterlesen

Die Tourismusorganisationen von fünf Schweizer Städten haben gemeinsam mit Software-Hersteller Wilken ein neues Modul für Stadtführungen entwickelt....

Weiterlesen

Mit der Alpenstadt Innsbruck verbindet man vor allem den Skisport. Die Bergisel-Schanze und die Hungerburgbahn sind zu einer Art Wahrzeichen geworden....

Weiterlesen

Der SPA-Gedanke entwickelt sich stetig weiter. Die damit einhergehenden Ansprüche an die Planungs- und Umsetzungskompetenz hochwertiger...

Weiterlesen

WELLNESS WORLD Business hat eine österreichische Expertin – Karin Leeb vom Hotel Hochschober in Kärnten – eingeladen, um dazu Stellung zu nehmen.

Weiterlesen

Ein Aufenthalt im Oman wird meist stereotyp mit Wüstentouren und Abenteuer assoziiert.

Das Ökoresort Six Senses Zighy Bay und die international...

Weiterlesen

Das 1. Südtiroler Naturheilkunde-Symposium fand im Mai unter dem Motto „Das Hotel als Kraftplatz“ und „Schneller, höher, weiter – runter vom Vollgas“...

Weiterlesen

Spa und Wellness: Nachhaltiger Erfolg durch Ökologie, Ökonomie und soziale Kompetenz

Spa Event 2009 lotete die enormen Potenziale der Spa- und Wellnessbranche aus

Podiumsdiskussion Spa Event 2009: v.l.n.r.: Norbert Hintermayer, (Spa World Business), Michaela Reitterer (Boutiquehotel Stadthalle), Dr. Stefan Kannewischer (Kannewischer AG), Karin Nierderer (Kohl & Partner), Arch. DI. Robert Hösle (Behnisch Architekten)

Die Gewinner des European HEALTH & SPA AWARD v.l.n.r. Jason Hooper (Spa at Penyhill Park), Prof. Andreas Wieser (Lanserhof), Bea von Thurn und Taxis (Susanne Kaufmann Day Spa Berlin), Paul Haslauer (Haslauer GmbH), Maika Virgili (Schloß Velden, Auriga Spa), Luise Köfer (Vinoble Cosmetics), Jens Urbanczyk (Dr. Babor Cosmetics), Mag. Gernot Deutsch (Heiltherme Bad Waltersdorf), Ursula Forstnig (Viva - Mayr)

Eröffnung durch Landesrätin für Gesundheit Erika Scharer

Zell/See, 10. Juni 2009 ? Hochkarätige Experten, Hotelbetreiber und Wissenschafter loteten am Dienstag, beim Spa Event 2009 http://www.spaworldbusiness.com/event im Ferry Porsche Kongress Center in Zell/See die enormen Potenziale der Spa- und Wellnessbranche aus. Die Diskutanten und Vortragenden der Keynotes waren sich dabei einig: ?Nachhaltiger Erfolg kann nur durch die Berücksichtigung drei zentraler Aspekte ? Ökologie, Ökonomie und soziale Kompetenz - erzielt werden. Dabei müssen alle drei Säulen in gleichem Ausmaß beachtet und berücksichtigt werden?.

Völlig neue Herausforderungen
Spa- und Wellnessbetriebe sind wichtige Bausteine der Gesundheitsvorsorge und tragen zu einem verstärkten Gesundheitsbewusstsein bei. ?Höhere Qualitätsansprüche und eine zunehmende Erlebnisorientierung bei der Freizeitnutzung führen dabei zu völlig neuen Herausforderungen", betonte Salzburgs Gesundheitsreferentin Landesrätin Erika Scharer in ihrer Eröffnungsrede vor den rund 200 Teilnehmern.

Hochkarätige Podiumsdiskussion und Keynotes
Anschließend wurde das Thema ?Nachhaltiges Wirtschaften in Wellness- & Spa-Betrieben? in einer Podiumsdiskussion und in zahlreichen Keynotes vertieft. Dabei betonten die Diskutanten, dass der nachhaltige Erfolg nur im Zusammenspiel zwischen Ökologie, Ökonomie und sozialer Kompetenz erreicht werden kann. ?Das Gleichgewicht zwischen Ökologie, Ökonomie und Soziologie ist notwendig. Alle drei Komponenten müssen erfüllt werden, sonst hat man ein Problem. Dann hätte man das Hotel besser nicht bauen sollen, wenn es nach drei Jahren leer steht?, erläuterte Stefan Kannewischer, Geschäftsführer der Kannewischer Management GmbH.

Langfristigkeit einplanen und Bürokratie überwinden
Robert Hösle, Partner von Behnisch Architekten Büro München, wies darauf hin, dass man die Langfristigkeit bei jedem Projekt beachten müsse. Außerdem verwies er auf unplanbare Vorteile bei nachhaltiger Bauplanung: ?Bei einem grünen Büroprojekt in den USA hat man beispielsweise festgestellt, dass die Krankenstände um 30 Prozent gesunken sind. Zahlen, die man im Vorfeld nicht planen kann, aber enorm Kosten sparen helfen?, so Hösle. Michaela Reitterer, Geschäftsführerin des Boutiquehotel Stadthalle (Wien), die das erste Null-Energie-Bilanz-Hotel der Welt derzeit umsetzt, merkte an, dass die bürokratischen Hürden im Rahmen des Projekts teilweise nur mit sehr hohem Aufwand zu meistern sind. ?Die Stadt  Wien ist mit unseren Anträgen oft selbst überfordert?, so Reitterer.

Enorme Einsparungspotenziale
Auf die enormen Einsparungspotenziale durch nachhaltiges Wirtschaften ging Karin Niederer, Beraterin für Wellness & Spa bei Kohl & Partner, ein: ?Es sind viele Mosaiksteinchen, die den Gesamterfolg ausmachen. Besonders wichtig ist in diesem Bereich die Mitarbeiterschulung und das Vorleben durch den Hotelchef. Denn der Fisch fängt am Kopf zu stinken an?, erklärte Niederer.

Kundenbindung aus medizinischer Sicht
Wolfgang Schobersberger, Direktor des Institut für Sport-, Alpinmedizin und Gesundheitstourismus, referierte in seiner Keynote über die Kundenbindung im Spa-Tourismus aus medizinischer Sicht. ?Die Anforderungen sind komplexer geworden. Für Spa-Angebote mit Fokus auf medizinische Inhalte bedeutet Nachhaltigkeit, dass das Gesundheitsangebot und die damit erreichten positiven Effekte über einen gewissen Zeitraum nach Rückkehr in den Alltag aufrecht bleiben. Nachhaltigkeit ist daher auch mit hoher Kundenbindung assoziiert und beinhaltet für Spa- und Wellnessanbieter ein großes wertschöpferisches Potenzial?. Wie und in welchen Bereichen durch bauliche oder technische Maßnahmen Energieoptimierungen möglich sind, hat ebenfalls große Bedeutung. ?Die Nutzung der im Thermenbetrieb naturgemäß in beachtlichem Ausmaß anfallenden Abwärmen aus Luft und Wasser sind dabei im Fokus?, so Robert Bayer von Vamed in seinem Vortrag.

Kreativität als Schlüsselressource
Wie man sich in den verschiedenen Lebensphasen eines Spas von der Visionsfindung über Planung und Realisierung bis hin zum Betriebsalltag durch kreative und künstlerische Prozesse inspieren lassen kann, erzählte Wahrnehmungsforscher Sha. Psychologe Johann Beran ging in seinem Vortrag auf die Unterstützung im Ressourcenmanagement für den Gesundheitsgast ein. Sein Credo: ?Wer die direkten und indirekten Auswirkungen auf das Verhalten von Menschen beobachtet, die steigenden Anforderungen der Leistungsgesellschaft am eigenen Leib verspürt, kennt die Antworten und auch die Frage nach den zukünftigen und notwendigen Angeboten und Inhalten von Wellness, Medical Spa, etc.?

European Health & Spa Award
Am Ende des Tages war das Highlight die erstmalige Verleihung des ?European Health & Spa Award?.

Der härteste Preis der Branche, der Spas, Treatments wie auch Produkte sehr kritisch und aufwendig unter die Lupe nimmt und durch einen Kriterienkatalog von sieben Kriterien und einem zweistufigen Juryprozess einer strengen Bewertung unterzieht.

Wir freuen uns auch über die Unterstützung zahlreicher Sponsoren, ohne die derartige Veranstaltungen gar nicht möglich wären. Namentlich seinen erwähnt die Firma Silgmann als Hauptsponsor und weitere wie Wifi Österreich, Milford Tee, Dr. Hauschka Kosmetik, Babor Cosmetics, Ruha-Stelzmüller, devine, Klafs, Tiroler Zukunftsstiftung, Thalgo Cosmetic, Haslauer, Geowave, WKO, Swiss Mountain Cosmetics, Physiotherm, beauty med, In-akustik, Hagleitner, Art of Cosmetic, foryourinfo.

Gewinner gab es danach auch unter den Besuchern des Spa-Awards. Unter allen Besuchern wurden drei wertvolle Preise verlost, gesponsert von Silgman und Babor.

Fotos
Sehen Sie sich die Fotos zum  SPA EVENT hier an oder zum
European HEALTH & SPA AWARD hier!

Bildtext Podium SpaEvent09: v.l.n.r.: Norbert Hintermayer, (Spa World Business), Michaela Reitterer (Boutiquehotel Stadthalle), Dr. Stefan Kannewischer (Kannewischer AG), Karin Nierderer (Kohl & Partner), Arch. DI. Robert Hösle (Behnisch Architekten)

Pressekontakt, Rückfragen
Norbert Hintermayer
Hintermayer Media
Rembrandtstr. 1/19
1020 Wien
Tel.: +43-1-33 22 056
undefinedundefinedE-Mail
www.spaworldbusiness.com