Aktuelle Ausgabe

Ausgabe 3-4 / 2019 © Sportcamp Woferlgut
Cover Ausgabe 3-4 / 2019 © Sportcamp Woferlgut

Spa Lounge

© Euphoria Retreat
© Euphoria Retreat

Social Media


Folgen Sie uns



Apps & Digitales ABO!

ACHTUNG NEU!
Sie können WELLNESS WORLD Business jetzt ganz bequem überall unterwegs auf Ihrem iPhone, iPad oder Android Smartphone lesen. Sie müssen nur entweder auf den Austria Kiosk gehen, oder die iOS App im  App-Store bzw. die Android App herunterladen und schon geht´s los!

ePaper

Falls Sie WELLNESS WORLD Business digital lesen wollen dann klicken Sie auf den undefinedLINK!

Newsletter

Sie würden gerne regelmäßig Informationen von uns erhalten? Dann abonnieren Sie unseren Opens internal link in current windowNewsletter!

Termine

Aquanale 2019

05. bis 08. November 2019
Ort: Kölnmesse

Internationale Fachmesse für Sauna, Pool und Ambiente mit Schwimmbad und Wellnessforum
Angebote für die Schwimmbad-, Sauna- und Wellness-Branche.
Weitere Informationen auf www.aquanale.de
­­­



Alles für den Gast Herbst


Vom 9. bis 13. November 2019

Ort: Messezentrum Salzburg
Am Messezentrum 1, 5020 Salzburg

Weitere Informationen www.gastmesse.at


 

BIOFACH & VIVANESS 2020

Internationale Fachmesse für Naturkosmetik

Vom 12. bis 15. Februar 2020
Ort: NürnbergMesse

Information & Anmeldung: www.vivaness.de



European HEALTH & SPA AWARD 2020

Die Oscars der Wellness- & Spa-Branche
Auszeichnung für die Besten! 

Am ....... 2020

Eine unabhängige Jury hat nach einem zweistufigen Verfahren die besten europäischen Spas, Thermen, Day Spas, Kuranstalten, Medical Spas, Treatments und innovativsten Produkte ausgewählt.
Informationen zu den Nominierten und Gewinnern von 2019 unter www.health-spa-award.com

News

Der Fokus des Marketings hat sich schon lange vom Produkt weg, zu den Bedürfnissen und Erwartungen des Konsumenten hinbewegt. Die Wellnessbranche...

Weiterlesen

Webseiten zum Preisvergleich in der Tourismusbranche bestehen seit den frühen 2000er Jahren. Erste Anbieter waren Skyscanner, Google Flights und...

Weiterlesen

Moderne Möglichkeiten einer individuellen Gesundheitsvorsorge durch ein Zusammenspiel von Medizin und Technik wurden am 21. August 2018 im Rahmen des...

Weiterlesen

Das im Juli 2018 neu eröffnete Euphoria Retreat in Mystras, Griechenland, empfängt den Gast mit seinen hohen Steinmauern und den erdfarbenen Gebäuden...

Weiterlesen

Digitale Sprachassistenten sind in Deutschland am Vormarsch. Die Studie „Deutschland, deine Sprachassistenten“ der Dualen Hochschule Baden-Württemberg...

Weiterlesen

Die Hotelkette Marriott hat sich für ihr neues Projekt mit den internationalen Tech-Firmen Samsung und Legrand zusammengetan und ein sogenanntes...

Weiterlesen

Mit dem neuen Kassensystem „Entry Assistant“ steigt TAC nun auch in den deutschsprachigen Bädermarkt ein. Die Access Control Software soll als...

Weiterlesen

Auf die kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion an die Regierung zur konkreten Umsetzung und dem Zeitplan der Nationalen Tourismusstrategie bleib...

Weiterlesen

Das ist die zentrale Frage des 29. TFA (Tourismus Forum Alpenregion), das in diesem Jahr vom 1. bis 3. April stattfindet. Nach Flims Laax Falera im...

Weiterlesen

Herausragendes Spa Management wird auch heuer im Rahmen der Beauty Düsseldorf (29. – 31. März 2019) ausgezeichnet. Der Bewerbungsprozess um den Titel...

Weiterlesen

In der österreichischen Tourismusbranche herrscht momentan eine Diskussion rund um das neue Arbeitszeitgesetz. Tourismusministerin Elisabeth Köstinger...

Weiterlesen

Anlässlich des European Tourism Day, der größten jährlichen Tourismuskonferenz in Europa, wurden erstmalig die europäischen Hauptstädte des...

Weiterlesen

Longevity Wellness Worldwide eröffnet im Juni 2019 ein neues Gesundheits- und Wellnessresort in der Algarve in Portugal. Im großzügigen Wellness- und...

Weiterlesen

Durch das von der Regierung veranlasste Kippen des für Mai 2018 geplanten generellen Rauchverbots in der Gastronomie stellt Österreich immer noch das...

Weiterlesen

Die renommierte Spa-Beraterin Patrizia Bortolin und Massageexperte/Schamane Stefano Battaglia haben gemeinsam „Glowing Flow“ entwickelt, ein neues...

Weiterlesen

Dr. Karin Stengg, die ärztliche Leiterin des la pura women's health resort im Kamptal hat mit ihrem Team ein Programm zum Thema Healthy Aging...

Weiterlesen

Die Medizinische Universität Wien wird ab 2019 vermehrt auf Virtual Reality Konzepte bei der Wissensvermittlung setzen. Für die Studierenden heißt...

Weiterlesen

Immer mehr Hotels bieten sogenannte Signature Treatments an. Sie sollen die Philosophie des Hauses verkörpern und den Gästen ein einzigartiges...

Weiterlesen

An der Chalmers University of Technology wurde ein neues Testgerät entwickelt, mit dessen Hilfe Schwindel besser als je zuvor diagnostiziert werden...

Weiterlesen

Wissenschaftler der Georgia State University haben herausgefunden, dass Fastentage oder Diäten, bei denen auf Kohlenhydrate verzichtet wird, einen...

Weiterlesen

Vom 21. bis 22. November 2018 findet der zweite European Health Prevention Day statt. Die Veranstaltung, in deren Rahmen letztes Jahr 80 Experten aus...

Weiterlesen

Die französische Luxus-Naturkosmetikmarke Nuxe hat vor kurzem das erste eigene Spa in Italien im Santo Stefano Spa Relais im Piemont eröffnet. Das...

Weiterlesen

Marriotts Luxury Collection eröffnet im März im „Parklane Resort & Spa“in Limasoll, Zypern das neue „Kalloni Spa“. Das 3000 m2 große Spa umfasst zwölf...

Weiterlesen

Die Vivaness ist die internationale Fachmesse für Naturkosmetik, sowie Plattform für Innovationen welche ausschließlich Naturkosmetik-Produkte nach...

Weiterlesen

Mit einem neuen Mágico Körperpflege-Komplett-Set will Dr. Spiller Pure SkinCare Solutions die tropische Welt des Amazonas hautnah erlebbar machen....

Weiterlesen

Auf über 1.100 Höhenmetern lädt das Hotel Gemma im Herbst zum Bergtrecking durchs Kleinwalsertal ein. Zwei Autostunden von München entfernt kann man...

Weiterlesen

Die in Lissabon geborene Berliner Künstlerin Leonor Antunes wird zum ersten Mal ihr Werk in Mailand ausstellen. Die Besucher erwartet eine...

Weiterlesen

Die Royal Academy of Arts in London wird ab Herbst 2018 eine Ausstellung des international bekannten Architekten Renzo Piano unter dem Namen „The Art...

Weiterlesen

EHSQ – Ein neues Qualitätszertifikat für die Spa- und Wellnessbranche

Vielen stellt sich die Frage, was Qualitätsmanagement eigentlich bringt. Auch wirtschaftswissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass Qualitätsarbeit nicht immer von Erfolg gekrönt ist, wohl aber von Erfolg gekrönt sein kann, wenn man es richtig macht.

Wir wollen Ihnen hier daher einige Gründe nennen, wann und warum Zertifizierung auch Sinn macht - aufbauend auf den Erfahrungen mit Qualitätssicherung im Consulting und dem European Health & Spa Award, der über fast 10 Jahre wertvolle Erkenntnisse brachte.

Qualitätsmanagement – Vor- und Nachteile. Chancen und Belastungen stehen bei der Qualitätsarbeit sehr eng beieinander. Zunächst einige Beispiele für klare Vorteile:
A) Einer der zentralen Vorteile kann sein, dass das Unternehmen eine systematische Handlungsanleitung bekommt, um besser zu werden.
B) Ein weiterer Vorteil ist, dass mit Blick auf die Außenwerbung das Qualitätsmanagement ein positives Abgrenzungsinstrument von der Konkurrenz sein kann, wenn die Qualität zertifiziert wird und das Zertifikat als etwas Besonderes wahrgenommen wird.
C) Wenn neue Mitarbeiter vergessen haben, wie die Abfolge der einzelnen Arbeitsschritte ist, dann können sie in der Prozessbeschreibung nachlesen und erfahren dort alles Wichtige.
D) Die Kriterien eines Qualitätsmanagementsystems können im ganzen Unternehmen das Bewusstsein dafür schärfen, was alles wichtig ist, um eine hervorragende Arbeit zu leisten.

Auf der anderen Seite jedoch gibt es zahlreiche Vorurteile dem Qualitätsmanagement gegenüber:
A) Es gibt das weit verbreitete Vorurteil, dass der Dokumentationsaufwand groß ist und viel Personal bindet. Dies kann, muss aber nicht der Fall sein. Der Wert dieses Aufwands ist natürlich immer daran zu bemessen, ob das Ergebnis dieses Aufwands nicht höher zu bewerten ist.
B) Ein weiterer Punkt ist die Unklarheit, dass Unternehmen oft nicht wissen, welche Art von Qualität sie benötigen und das wissen oft auch die Berater nicht. Geht es um die Räume, um die möglicherweise fehlende Fachkenntnis der Therapeuten, findet das Marketing nicht die nötigen Vertriebskanäle, ist es die geografische Lage des Betriebes, oder spiegeln die Prozesse nicht das wider, was die Gäste erwarten? Viele zertifizierbare Qualitätsmanagementsysteme habe ja Schwerpunkte (wie z.B. der Fokus der ISO9001:2015 auf die Prozesse oder die Betonung bei EFQM auf den kontinuierlichen Lernprozess), möglicherweise ist es aber gerade das nicht, wo das Unternehmen Unterstützung benötigt. Auch hier stellt sich EHSQ (European Health & Spa Quality) auf die Unternehmen ein.
C) Manche Qualitätsmanagementsysteme geben eher einfache oder sogar falsche Standards vor („Das Frühstückbuffet muss drei verschiedene Salamisorten bieten“), andere wiederum sind sehr anspruchsvoll und übersteigen die Fähigkeit eines Unternehmens möglicherweise komplett. Überforderung führt zu Demotivation.
D) Zertifizierbare Qualitätsmanagementsysteme haben das Bedürfnis, objektiv zu sein und deshalb messen sie Dinge, die eindeutig sind, wie die Anzahl der Waschbecken im Badezimmer oder die Größe der Gästezimmer.
„EHSQ hat darüber hinaus ein System gefunden, auf fundierte Art und Weise auch emotionale Aspekte (angenehmes Lebensgefühl, „schöne“ Räume, familiäre Stimmung) zu bewerten und auf gerechte Weise in der Bewertung zu berücksichtigen.“

Der Ansatz von EHSQ (European Health & Spa Quality)
Das Team um das EHSQ ist sich der Möglichkeiten und Schwächen von Qualitätsmanagement durchaus bewusst und hat einen zertifizierbaren Standard entwickelt, der nicht nur auf die Spa-, Wellness- und Gesundheitsbranche zugeschnitten ist, sondern sich flexibel auf die Wünsche der Betriebe einstellt und darüber hinaus sehr werbewirksam auftritt. Im Einzelnen:

1. EHSQ unterscheidet zwischen drei verschiedenen Standards: „Professional“ ist das Einsteigerzertifikat, welches Unternehmen, die erst beginnen, sich mit der systematischen Qualitätsarbeit auseinanderzusetzen, hilft, einen Zugang zum Thema zu bekommen. „Advanced“ und „Excellence“ sind weitere Stufen für jene Unternehmen, die auf diesem Weg schon weiter sind. Jedes Unternehmen kann mit der Arbeit da ansetzen, wo es meint, den meisten Benefit zu erhalten.

2. EHSQ ist sich der Tatsache bewusst, dass sich die Qualität in der Spa- und Wellnesshotellerie auch sehr stark an emotionalen Faktoren bemisst und hat aus diesem Grund ein System entwickelt, auch solche Aspekte fundiert in die Bewertung einfließen zu lassen.

3. Die Kriterien, deren Erfüllungsgrad vom Unternehmen nachzuweisen sind, stehen fest. Jedoch kann das Unternehmen ergänzend auch eigene Qualitätskriterien formulieren in jenen Bereichen, in denen es meint, besonders fortschrittlich, gut oder innovativ zu sein. Diese Leistung wird ebenfalls bewertet und honoriert.

4. EHSQ ist vielmehr als nur eine Prüfung Ihrer Leistung. Vielmehr verstehen wir uns als Impulsgeber, damit Sie zu einer besseren Performance kommen. Die in diesem Zusammenhang von uns zu bewertenden Kriterien sind als Anregung zu verstehen, auf dem Weg der systematischen Qualitätsarbeit weiterzugehen.

5. EHSQ will nur ein einziges zusätzliches Dokument von Ihnen erhalten. Damit wollen wir den Arbeitsaufwand für dieses Zertifikat möglichst geringhalten. Dabei handelt es sich ca. um 10 Seiten, mithilfe derer das Unternehmen auf die Qualitätskriterien eingeht und darlegen soll, auf welche Weise es diese lebt und umsetzt. Gleichwohl ist zu bedenken, dass EHSQ durchaus sehr anspruchsvoll ist und dem Gast gegenüber eine hervorragende Qualität kommunizieren möchte.

Das Bewertungssystem. Die Qualitätskriterien können an bestimmten Eigenschaften gemessen werden. Wenn beispielsweise bei einem Kriterium „wissensbasiert“ steht, sollte deutlich werden, dass zur Realisierung dieses Punktes gutes und belastbares Wissen verwendet wurde. Dies kann beispielsweise dann eine Rolle spielen, wenn es um die Schlafqualität in den Gästezimmern geht und es wert ist, die Eigenschaften, die eine Matratze haben sollte, etwas genauer anzuschauen. Die folgenden „Eigenschaften“ können Qualitätskriterien genauer beschreiben:

 

Eigenschaft

Erklärung

1

systematisch

Nicht zufällig, sondern mit erkennbarer Ordnung, an Betrieb und Situation angepasst

2

wissensbasiert

Unternehmerische Entscheidungen werden nicht emotional-irrational, sondern auf Basis hochwertiger Fakten getroffen

3

dokumentiert

Das kann schriftlich bedeuten oder filmisch, als Flussdiagramm etc.

4

umfassend

Jeden Fall dieser Art betreffend, das gesamte Unternehmen erfassend

5

regelmäßig

Mit festgelegten Zeitabständen, die für den Anlass adäquat erscheinen

6

methodisch

Damit sind Methoden gemeint, die anerkannt und für die Situation angemessen sind

7

lernend

PDCA wird bis zu Ende gedacht

8

inkludierend

Alle Stakeholder umfassend

Jede der sieben in EHSQ gelisteten Kriteriengruppen wird nach folgendem Schema bewertet:

Bewertungssystem

Empfehlungen kaum erkennbar umgesetzt

Empfehlungen teilweise umgesetzt

Im Durchschnitt

National führend

International führend

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn etwa die Kriteriengruppe „Personal & Ressourcen“ mit 8 Punkten bewertet wird, ist der Umgang mit Personal und anderen Ressourcen in Ihrem Unternehmen als national führend, also auf einem sehr guten Standard einzustufen.

Die Bewertung der Punktzahl erfolgt unter Berücksichtigung der Punktzahl, die beim Award erreicht wurde. Letztere fließt beim Zertifikat zu 30 % in die Bewertung ein. Ein Betrieb, der sich nach dem EHSQ-Standard zertifizieren lassen möchte, muss auch am Award teilnehmen und kann die dort erlangten Punkte „mitnehmen“ und den Zertifikatspunkten hinzufügen.

Die neun Kriteriengruppen werden in der nächsten Ausgabe von WELLLNESS WORLD Business näher erläutert.

Was der Kunde bekommt
Der Kunde von EHSQ bekommt zahlreiche Benefits zur praktischen Handreichung für seine Qualitätsarbeit:

1. Er erhält ein Handbuch, in dem eine Anleitung steht, was die einzelnen Kriterien bedeuten und wie ein Weg aussehen könnte, diese erfolgreich nachzuweisen.

2. Er bekommt eine Datenbank mit qualitativ hochwertigen Artikeln zur weiteren Lektüre zu ausgewählten und relevanten Themen der Qualitätsarbeit.

3. Er erhält eine kostenlose Skype-Schulung, um Fragen rund um das EHSQ beantwortet zu bekommen.

4. Es gibt umfassende Schulungen, die ein vertieftes Verständnis des EHSQ vermitteln.

5. Über den Award und weitere Marketing-Leistungen für EHSQ erhält das Unternehmen weitere öffentliche Sichtbarkeit.

Autor: FH Prof. Dr. Mag. Kai Illing, FH JOANNEUM (University of Applied Sciences) Health Management in Tourism, www.fh-joanneum.at. Für weitere Informationen senden Sie uns bitte ein E-Mail an info(at)health-spa-award.com.

© WELLNESS WORLD Business 4-18