Aktuelle Ausgabe

Cover Ausgabe 2/2017
Cover Ausgabe 2/2017

Spa Lounge

© 1711 Ti Sana

Social Media


Folgen Sie uns



ePaper

Falls Sie WELLNESS WORLD Business digital lesen wollen dann klicken Sie auf den undefinedLINK!

iPad App

Sie können WELLNESS WORLD Business jetzt ganz bequem auch auf Ihrem iPad überall lesen. Sie müssen sich nur die undefinedMMA-Kiosk App aus dem undefinedApp-Store herunterladen und schon geht´s los!

Termine

European HEALTH & SPA AWARD 2017

Auszeichnung für die Besten! 
Am 21. Juni 2017 im Park Hyatt Vienna

Eine unabhängige Jury hat nach einem zweistufigen Verfahren die besten europäischen Spas, Thermen, Day Spas, Kuranstalten, Medical Spas, Treatments und innovativsten Produkte ausgewählt.
Informationen zu den Nominierten und Gewinnern von 2016 unter www.health-spa-award.com


Spa Camp

Vom 29. September bis 1. Oktober 2017 im Südburgenland im Falkensteiner Balance Resort***** Stegersbach.

Das SpaCamp, Ideenwerkstatt für Spa- und Wellnessunternehmen
Weitere Informationen, Anmeldung unter www.spacamp.net


News

Die EU-Wahl steht vor der Tür und wir sind aufgerufen, unsere Stimme für die besten Kandidaten abzugeben. Doch fühlen Sie sich in der Politik durch...

Weiterlesen

Sehr geehrte/r LeserIn,

ein bewegtes Jahr liegt hinter uns mit vielen spannenden Themen im Magazin, oder beim European SPA EVENT und viele strahlende...

Weiterlesen

Natur und Technik bilden bei einem Naturpool eine perfekte Einheit. Seerosen, reinigende Pflanzen und zeitgemäße Filtertechnik sorgen für reines...

Weiterlesen

Am 1. Februar hat Helsinkis neues Wohnzimmer, das Klaus K Livingroom, seine Pforten geöffnet. Das Besondere an diesem neuen Haus ist, dass Gäste...

Weiterlesen

Seit Beginn des Jahres 2013 bietet die Herborner Pumpenfabrik eine neue Innovation in der Pumpentechnik für den Trinkwasserbereich sowie industrielle...

Weiterlesen

Entschlacken, entgiften, entsäuern - darauf basiert das Iyashi Dôme Entgiftungspaket. Das Prinzip dieses gesunden Heilschwitzens basiert auf einer...

Weiterlesen

Am 3. und 4. Mai fand der Europäische Tag der Sonne in 20 Ländern Europas statt. Renate Fuchs, die Koordinatorin der Aktion in Österreich, kann...

Weiterlesen

WELLNESS WORLD Business hat eine österreichische Expertin – Karin Leeb vom Hotel Hochschober in Kärnten – eingeladen, um dazu Stellung zu nehmen.

Weiterlesen

Anlässlich des Welttages für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz (28. April) vergab die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz...

Weiterlesen

Naturkosmetik liegt im Trend, das merkt man, wenn man diverse Spas besucht. Um dieser steigenden Nachfrage Rechnung zu tragen und um für exklusive...

Weiterlesen

Die EU Wahl 2014 – ein Aufruf

Die EU-Wahl steht vor der Tür und wir sind aufgerufen, unsere Stimme für die besten Kandidaten abzugeben. Doch fühlen Sie sich in der Politik durch Personen oder politische Parteien vertreten? Immer mehr würden mit einem klaren „Nein“ antworten. Politische Gruppierungen entfernen sich immer weiter von ihren Wählern, denn sie fühlen sich den mächtigen Lobbyingorganisationen oder der Industrie verpflichtet.

Norbert Hintermayer, Herausgeber & Chefredakteur von WELLNESS WORLD Business

[Translate to Englisch:] Wohin uns dieser Weg führt, sehen wir tagtäglich an den vielen Skandalen: angefangen beim alles überstrahlenden Hypo-Alpe-Adria-Skandal über Nahrungsmittel-Skandale, Banken- und Finanzskandale bis hin zu Steuerhinterziehungen in Millionenhöhe. Doch auch unser Gesundheitssystem muss dringend verbessert werden. Es herrscht eine Zwei-Klassen-Medizin. Zudem spüren wir täglich die starke Inflation der letzten Jahre, die das Leben, von der Miete bis zu den Lebenshaltungskosten, viel teurer gemacht hat.

Selber aktiv werden

Angesichts all dieser Kosten und krank machenden Substanzen in Nahrungsmitteln, die gesundheitsschädigend wirken können, habe ich mich entschlossen, etwas zu tun. Daher schien mir der Weg, selbst aktiv zu werden, der einzig richtige. Ich, Norbert Hintermayer, rufe die Bewegung „Gemeinwohl für Österreich“ (GFÖ, undefinedwww.gfoe.at) ins Leben, an der Sie sich ebenfalls beteiligen können, und kandidiere für ein EU-Mandat. Dazu brauche ich Ihre Unterstützung in Form einer Unterstützungserklärung (erhältlich auf den Websites hintermayer.org bzw. gfoe.at - die demnächst online gehen werden). Wenn Sie mich aktiv auf diesem Weg begleiten wollen, können Sie mich gerne kontaktieren oder die Bewegung finanziell unterstützen. Dies können Sie in Zukunft über die Plattform hintermayer.org online tun.

Wer bin ich und was will ich?

Ich komme aus Niederösterreich, aus dem schönen Weinviertel. Ich bin aufgewachsen, wie kann es anders sein, auf einem kleinen Weinbauernhof. Mit Politik bin ich aufgewachsen, da mein Vater Politiker war. Zudem konnte ich, da er in der Opposition war, aus nächster Nähe erleben, wie unangenehm Politik sein kann. Ich habe zwei Jahre Politikwissenschaften und Publizistik studiert, danach jedoch eine künstlerische Ausbildung begonnen und am Theater und beim Film gearbeitet. Als meine Töchter Lena und Hanna zur Welt kamen, kehrte ich in die Medienbranche zurück, in der ich seither selbstständig tätig bin.

Von meinem Vater lernte ich immer Rückgrat zu haben, für seine Sache einzutreten sowie auf Menschen offen zuzugehen, um ihre Anliegen zu verstehen. Da bin ich auch gleich beim zentralen Punkt: Was will ich tun? Politik muss transparenter werden und vor allem gerechter gegenüber der Vielzahl von hart arbeitenden Menschen, die immer weniger Einkommen haben. Das betrifft ArbeitnehmerInnen sowie UnternehmerInnen von kleinen und mittelständischen Firmen. Gemeinwohl bedeutet: mehr Wohl für alle durch eine gerechtere Form der Verteilung. Ich bin selber mein ganzes Leben Unternehmer gewesen, die Herausforderungen jedoch, die heute als KMU zu bewältigen sind, waren nie größer. Ich beschwere mich nicht, aber es muss faire und gerechte Rahmenbedingungen geben. Davon sind wir jedoch meilenweit entfernt!

Eine wichtige Wahl steht am 25. Mai bevor. Es geht um die Wahl des neuen EU-Parlaments und neuer Vertreter, die die Interessen der Bürger vertreten sollen. Ist das so? Oder werden Gesetze erlassen, die weder die Interessen der Menschen vertreten noch zum Wohle derselben gemacht wurden, sondern einzig und allein für die Profitvermehrung großer Konzerne gedacht sind?

Wählen Sie den Kandidaten, der die Interessen der Wellness- und Gesundheitsbranche am besten vertritt, der Ihre Anliegen in Brüssel zum Thema macht. Unterstützen Sie den einzigen unabhängigen Kandidaten für die EU-Wahl in Österreich!

Wollen Sie mehr dazu erfahren, dann besuchen Sie meine Website hintermayer.org und helfen Sie mir und uns allen, zu einer positiven Veränderung beizutragen!

Kommen Sie wieder zurück in den nächsten Tagen wenn die beiden Webseiten online stehen!

Hier können Sie die undefinedUnterstützungserklärung downloaden!

No comments
Add comment

* - required field

*
*
*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*
*