Aktuelle Ausgabe

Cover Ausgabe 2/2017
Cover Ausgabe 2/2017

Spa Lounge

© 1711 Ti Sana

Social Media


Folgen Sie uns



ePaper

Falls Sie WELLNESS WORLD Business digital lesen wollen dann klicken Sie auf den undefinedLINK!

iPad App

Sie können WELLNESS WORLD Business jetzt ganz bequem auch auf Ihrem iPad überall lesen. Sie müssen sich nur die undefinedMMA-Kiosk App aus dem undefinedApp-Store herunterladen und schon geht´s los!

Termine

VIVANESS 2018

Internationale Fachmesse für Naturkosmetik

Vom 14. - 17. 02. 2018
Ort: NürnbergMesse

Information & Anmeldung: www.vivaness.de


BIOFACH 2018

Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel
Vom 14. - 17. 02. 2018
Ort: NürnbergMesse

Information & Anmeldung: www.biofach.de


European HEALTH & SPA AWARD 2018

Auszeichnung für die Besten! 
Am Juni 2018 im Park Hyatt Vienna

Eine unabhängige Jury hat nach einem zweistufigen Verfahren die besten europäischen Spas, Thermen, Day Spas, Kuranstalten, Medical Spas, Treatments und innovativsten Produkte ausgewählt.
Informationen zu den Nominierten und Gewinnern von 2017 unter www.health-spa-award.com


Spa Camp

Oktober 2018

Das SpaCamp, Ideenwerkstatt für Spa- und Wellnessunternehmen
Weitere Informationen, Anmeldung unter www.spacamp.net


News

Die EU-Wahl steht vor der Tür und wir sind aufgerufen, unsere Stimme für die besten Kandidaten abzugeben. Doch fühlen Sie sich in der Politik durch...

Read more

Sehr geehrte/r LeserIn,

ein bewegtes Jahr liegt hinter uns mit vielen spannenden Themen im Magazin, oder beim European SPA EVENT und viele strahlende...

Read more

Innovation, wachsende Saunakompetenz und steigende Besucherzahlen führen zu einem Ausbau in Bad Ragaz. Die Tamina Therme baut ihr Sauna-Angebot mit...

Read more

Der neue Lanserhof wurde erstmals den Journalisten präsentiert, dabei kam eine Vielzahl von Medienvertretern, um das schon mit Spannung erwartete neue...

Read more

Einer der führenden Anbieter von Bad- und Küchenarmaturen sowie Brausen hat seine bekannte Serie „Kludi Objekta Mix New“ mit einem frischen Design neu...

Read more

Die Gründung von Humanomed IT Solutions ist die Antwort auf diesteigenden Herausforderungen der Gesundheitsversorgung mit mobilenEndgeräten,...

Read more

In einer Höhe von 500m, südlich von Lugano gelegen, bietet das Resort Collina d’Oro für jeden das richtige Wohlfühl- und Entspannungsprogramm. Das...

Read more

WELLNESS WORLD Business hat eine österreichische Expertin – Karin Leeb vom Hotel Hochschober in Kärnten – eingeladen, um dazu Stellung zu nehmen.

Read more

Die Berichte über den tragischen Todesfall des zweijährigen Simon aus St. Ägidi bei Schärding empörten die Impfkritiker. Der Bub ist einen Tag nach...

Read more

Naturkosmetik liegt im Trend, das merkt man, wenn man diverse Spas besucht. Um dieser steigenden Nachfrage Rechnung zu tragen und um für exklusive...

Read more

Wirtschaft

Vorsicht! Marken-Burn-out

©Gfk Austria GmbH

Die Herstellermarken verlieren Marktanteile. Gewinner sind Handelsmarken, insbesondere die Mehrwert-Handelsmarken, deren Marktanteile von 2007 bis 2012 um 20 Prozent gewachsen sind. Die Gfk Austria GmbH hat gemeinsam mit Gfk Deutschland, eines der größten Marktforschungsunternehmen weltweit, eine Markentypologie entwickelt, die erstmals Marktanteilsentwicklung und Kundenloyalität miteinander verbindet. Dabei wurde erkannt, dass 22 Prozent der analysierten 619 Marken Marktanteilsverluste haben und über 40 Prozent Stammkunden verlieren. Neben Growth Brands (gewinnen Marktanteile), Stable Brands (halten Marktanteile), Retreat Brands (Verlust an Marktanteilen, aber stabile Stammkunden) sind Burn-out Brands Marken, die in hohem Maße loyale Stammkunden durch illoyale Gelegenheitskäufer ersetzen müssen. Dies ist die größte Gruppe und zeichnet sich durch kontinuierlichen Verlust von Stammkunden aus. Häufiger Kampagnenwechsel oder zu hohe Preisabschläge bei Promotions sind Gründe für das Anwachsen der Burn-out Brands. Die größten Abweichungen zwischen Burn-out Brands und Growth – respektive Stable Brands – liegen beim wahrgenommenen Markenauftritt. Das Positive: die Wahrnehmung des Markenauftritts ist kurzfristig verbesserbar, während komplexe Faktoren wie emotionaler Markenmehrwert und Vertrauen in die Markenqualität nur langfristig und mit erheblichem Aufwand korrigiert werden können.

 

WELLNESS WORLD Business, Ausgabe 2/13

No comments
Add comment

* - required field

*
*
*
CAPTCHA image for SPAM prevention If you can't read the word, click here.

*
*