Aktuelle Ausgabe

Cover Ausgabe 3/2018, © Hotel Waldhaus Flims

Spa Lounge

© 1711 Ti Sana

Social Media


Folgen Sie uns



Apps & Digitales ABO!

ACHTUNG NEU!
Sie können WELLNESS WORLD Business jetzt ganz bequem überall unterwegs auf Ihrem iPhone, iPad oder Android Smartphone lesen. Sie müssen nur entweder auf den Opens external link in new windowAustria Kiosk gehen, oder die Opens external link in new window Android App bzw. im Opens external link in new windowApp-Store die IOS-App herunterladen und schon geht´s los!

ePaper

Falls Sie WELLNESS WORLD Business digital lesen wollen dann klicken Sie auf den undefinedLINK!

Termine

VIVANESS 2019

Internationale Fachmesse für Naturkosmetik

Vom
Ort: NürnbergMesse

Information & Anmeldung: www.vivaness.de


BIOFACH 2019

Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel
Vom
Ort: NürnbergMesse

Information & Anmeldung: www.biofach.de


European HEALTH & SPA AWARD 2019

Auszeichnung für die Besten! 
Am Juni 2019

Eine unabhängige Jury hat nach einem zweistufigen Verfahren die besten europäischen Spas, Thermen, Day Spas, Kuranstalten, Medical Spas, Treatments und innovativsten Produkte ausgewählt.
Informationen zu den Nominierten und Gewinnern von 2018 unter www.health-spa-award.com


Spa Camp

Oktober 2018

Das SpaCamp, Ideenwerkstatt für Spa- und Wellnessunternehmen
Weitere Informationen, Anmeldung unter www.spacamp.net


Interbad 2018

23. - 26.10.2018

Internationale Fachmesse für Schwimmbad, Sauna und Spa mit Kongress für das Badewesen
Weitere Informationen auf der Opens external link in new windowWebseite

News

Die EU-Wahl steht vor der Tür und wir sind aufgerufen, unsere Stimme für die besten Kandidaten abzugeben. Doch fühlen Sie sich in der Politik durch...

Read more

Sehr geehrte/r LeserIn,

ein bewegtes Jahr liegt hinter uns mit vielen spannenden Themen im Magazin, oder beim European SPA EVENT und viele strahlende...

Read more

Seit knapp einem Jahr gilt das Energieausweisvorlagegesetz (EAVG), das Hauseigentümer dazu verpflichtet, den Heizwärmebedarf und den...

Read more

Die Konferenz "Enter 2014", organisiert von der International Federation for Information Technology and Travel and Tourism (IFITT) steht unter dem...

Read more

Die Tourismusorganisationen von fünf Schweizer Städten haben gemeinsam mit Software-Hersteller Wilken ein neues Modul für Stadtführungen entwickelt....

Read more

Mit der Alpenstadt Innsbruck verbindet man vor allem den Skisport. Die Bergisel-Schanze und die Hungerburgbahn sind zu einer Art Wahrzeichen geworden....

Read more

Der SPA-Gedanke entwickelt sich stetig weiter. Die damit einhergehenden Ansprüche an die Planungs- und Umsetzungskompetenz hochwertiger...

Read more

WELLNESS WORLD Business hat eine österreichische Expertin – Karin Leeb vom Hotel Hochschober in Kärnten – eingeladen, um dazu Stellung zu nehmen.

Read more

Ein Aufenthalt im Oman wird meist stereotyp mit Wüstentouren und Abenteuer assoziiert.

Das Ökoresort Six Senses Zighy Bay und die international...

Read more

Das 1. Südtiroler Naturheilkunde-Symposium fand im Mai unter dem Motto „Das Hotel als Kraftplatz“ und „Schneller, höher, weiter – runter vom Vollgas“...

Read more

Wirtschaft

Sicherheit am Arbeitsplatz

Wesentliche Problemfelder (nachgebaute Grafik) ©quality austria

Die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz hat den Status quo sowie zukünftige Entwicklungen am Arbeitsplatz erhoben. In 31 Ländern wurden über 28.000 Manager und 7.200 Beauftragte für Sicherheit und Gesundheitsschutz befragt. Erste Erkenntnisse ergeben, dass es in einigen Ländern schriftlich dokumentierte Richtlinien oder einen Aktionsplan gibt. Betriebe, die einen Beauftragten für diesen speziellen Bereich haben, führen in der Regel häufiger Gefährdungsbeurteilungen durch. Im Rahmen der Überprüfungen werden vor allem Ausrüstungen und die Arbeitsumgebung und Weiterbildungsmaßnahmen geprüft.

Das Motiv des Managements liegt in erster Linie bei der Erfüllung rechtlicher Pflichten. Doch auch die Mitarbeiter der diversen Unternehmen fordern eine Auseinandersetzung. An dritter Stelle fordern 67 Prozent der Kunden Arbeitssicherheits- und Gesundheitsschutz. Zu den wesentlichen Problemfeldern zählen Unfälle, Muskel- und Skeletterkrankungen oder arbeitsbedingter Stress. Vor allem im Baugewerbe spielen Unfälle eine große Rolle. Obwohl die Gesetzgebung in Österreich, Deutschland und Italien sehr umfassend ist, scheint Österreich im internationalen Vergleich in der Umsetzung noch aufholen zu können. Mit 70 Prozent liegt die Republik zwar ähnlich gut wie Deutschland und die Schweiz, aber deutlich hinter Italien, Belgien und Dänemark, die einen Deckungsgrad von 100 Prozent erreichen.

 

WELLNESS WORLD Business, Ausgabe 2/13